Jahrgang 11 der MAXS führt "Dilemma-Diskussion" auf dem Gut Karlshöhe
11.02.2018

Am 31.01.18 sind wir, die beiden 11.Klassen der Max-Schmeling Stadtteilschule, ins Gut Karlshöhe gefahren, um dort eine Dilemma-Diskussion zu führen.

Das Gut Karlshöhe ist ein Umwelt Zentrum und Sitz der Hamburger Klimaschutz Stiftung.

Sie engagieren sich für ein Leben mit der Natur und fördern die Energiewende mit ihren Veranstaltungen und Seminaren.

Auf diesem Gut haben wir uns dann alle getroffen und wurden auch direkt in einem Seminarraum gebracht. Die freundliche Mitarbeiterin fing auch an uns das Dilemma vorzustellen, welches war:

ENTWEDER setzen wir alles daran, die Energiewende Konsequent umzusetzen, damit es nicht noch schlimmer wird und wir Flüchtlinge ablehnen müssen und viele Bürger mit Folgen des Klimawandels leben müssen.

ODER wir versuchen die Flüchtlinge aufzunehmen, und drohenden Krieg und den Tod von Millionen zu verhindern und hier zu Lande die Folgen so gut wie möglich aufzufangen.

Einen Mittelweg gibt es nicht!

Für die, die nicht wissen was eine Dilemma-Diskussion ist, erklären wir das nochmal: In dieser Diskussion bekommt man "Entweder" - "oder" - Fragen. Man muss sich für eine der Seiten entscheiden und darf nicht zwischen zwei Seiten stehen.

Sofort machten wir uns ans Werk und bildeten zwei Groß-Gruppen, die dann in jeweils kleinen Gruppen Information heraussuchten über die jeweilig ausgewählte Seite. Eine knappe Stunde lang wurden Information, Studien und Statistiken ausgetauscht und aufgeschrieben.

Nach dieser Arbeitszeit bekam jede kleine Gruppe ein Plakat und sollte seine Standpunkte für seine Seite notieren. Nachdem auch dieser Teil geschafft war, ging es endlich los mit der Diskussion. Beide Standpunkte wurden sehr stark vertreten. Am Ende haben wir auch etwas Interessantes festgestellt. Die verschiedenen Argumente haben dazu geführt, dass die gegnerischen Standpunkte in vielen Dingen zugestimmt wurden. Auch wurden Lösungen gefunden. Trotzdem konnte eine gescheite Dilemma-Diskussion geführt werden. Auch die Plakate, die wird vor der Diskussion gemachte haben, kamen zum Einsatz. Als die Dilemma –Diskussion beendet wurde, kam auch der Tag am Gut Karlshöhe zum Ende und wir gingen alle heim.

 

Verfasst von  Romina, Tamanna, Zara,Selin, Joelina und Yasmin (11a) sowie Purya und Michelle (11b)

 

Übersicht