Nila Afandi erhält Stipendium der Joachim Herz Stiftung
30.05.2021

Nila Afandi aus der 10e hat es geschafft - sie erhält das "gripsgewinnt"-Stipendium der Joachim Herz-Stiftung!

Herzlichen Glückwunsch! Nila, wir sind sehr stolz auf dich!

„grips gewinnt“ ist ein Schülerstipendienprogramm für talentierte und engagierte Schülerinnen und Schüler, das sie auf ihrem Bildungs- und Lebensweg begleitet.

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse aus Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein, die soziale oder finanzielle Hürden überwinden müssen.

Die Förderung beginnt zum 1. September jeden Jahres und endet mit dem (Fach-)Abitur. Das Programm unterstützt die Entwicklung und Stärkung der Persönlichkeit, um den Jugendlichen einen erfolgreichen Start in ihre Zukunft zu ermöglichen.

Nila selbst beschreibt ihren Weg zum Stipendium folgendermaßen:

"Ich habe zum ersten Mal von meiner Lehrkraft, Frau Dambach, von der Joachim Herz Stiftung gehört. Diese Stiftung fördert Bildung, Wissenschaft und Forschung in den Natur- und Wirtschaftswissenschaften sowie die Persönlichkeitsbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Außerdem führt es das Schülerstipendienprogramm „grips gewinnt’’ durch, bei dem neben einer finanziellen Förderung auch Seminare, Sommerakademien und Informations- und Kulturveranstaltungen, auf denen Themen wie Gesellschaft, Wirtschaft, internationale Fragen, Kommunikation sowie Berufs- und Studienwahl auf dem Programm stehen, angeboten werden. Für dieses Stipendium hatte ich mich bis zu dem 15. Februar 2021 beworben.

Zuallererst habe ich mich zu der Stiftung und dessen Stipendienprogramm belesen und festgestellt, was dort von mir erwartet wird und worauf es bei der Bewerbung ankommt. Begonnen habe ich damit, einen Bewerbungsbogen auszufüllen und Unterlagen, wie z.B. eine handschriftliche Beschreibung meines bisherigen Lebens- und Bildungsweges, ein Gutachten einer Lehrerin/eines Lehrers, eine Kopie des letzten Schuljahreszeugnisses etc. zusammenzustellen, welche verpflichtend für die Bewerbung sind.

Da die Bewerbung für das Stipendium über eine Online-Plattform erfolgt, habe ich meine Bewerbungsunterlagen digital eingereicht. Nach der Einreichung der benötigten Unterlagen habe ich einige Zeit warten müssen, da im April die Vorauswahl durch eine unabhängige Jury stattgefunden hat. Normalerweise hätte ich Mitte Mai eine Rückmeldung und im besten Falle eine Einladung für ein persönliches Auswahlgespräch erhalten sollen, aber dadurch, dass es in ganz Deutschland viele Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gab/gibt, musste darauf verzichtet werden, sodass ich stattdessen die langersehnte Antwort erhalten habe: Ich wurde von der Jury aufgrund der schriftlichen Bewerbungsunterlagen als sehr geeignet für das Stipendium beurteilt und werde in das Programm aufgenommen!

Nun werden mir frühzeitig weitere Informationen und die offiziellen Aufnahmedokumente zugesendet, sodass ich im September in das Stipendium aufgenommen werden kann. Der Bewerbungsprozess und das Stipendium selbst werden eine großartige und wertvolle Erfahrung für mich sein, wodurch ich mich sicherlich weiterentwickeln und über mich selbst hinauswachsen kann."

Nila Afandi, 26.05.2021

Übersicht